Förderprogramme Digitales Know-how für den Mittelstand

Profitieren Sie von staatlichen Kostenzuschüssen und Sonderkonditionen!

  • Home
  • Förderung
  • BAFA-Förderung

BAFA Förderung unternehmerischen Know-hows

Bitte beachten Sie, dass die Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows für Unternehmen, die aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind, mit Wirkung zum 03.04.2020 modifiziert wurde.

Für Anträge, die bis zum 31.12.2020 gestellt werden, gelten ab sofort folgende Konditionen:

  • Die betroffenen Unternehmen erhalten einen Zuschuss für eine Beratungsleistung in Höhe von 100 %, maximal jedoch 4.000 Euro, der in Rechnung gestellten Beratungskosten (Vollfinanzierung).
  • Es können von betroffenen Unternehmen bis zur Ausschöpfung der maximalen Zuschusshöhe mehrere Beratungen im Rahmen des neuen Kontingentes beantragt werden.
  • Der Zuschuss wird vom BAFA als Bewilligungsbehörde direkt auf das Konto des Beratungsunternehmens ausgezahlt. Die antragsberechtigten Unternehmen werden daher von einer Vorfinanzierung der Beratungskosten entlastet.
  • Betroffene Unternehmen müssen kein Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner vor Antragstellung führen. Auch die Beratung muss nicht zwingend vor Ort erfolgen!

Braincode Consulting e.K. ist bei der BAFA als zugelassener Berater gelistet. Sofern die unternehmensspezifischen Voraussetzungen erfüllt sind, können alle Beratungen von Braincode Consulting durch dieses Programm gefördert werden. Gerne informieren wir Sie zu den Details.

Das Programm "Förderung unternehmerischen Know-hows" des Bundesamtes für Wirtschaft und Außenkontrolle (BAFA) fördert Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer digitalen Kompetenzen.

Die „Förderung unternehmerischen Know-hows" richtet sich an

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

Gefördert werden allgemeine Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

Die Förderhöhe für Beratungen beträgt für junge Unternehmen bis zu 4.000,- Euro und für Bestandsunternehmen 3.000,- Euro, wobei mindestens 50% dieser Summe durch die BAFA übernommen wird.

Weitere Informationen finden Sie auch direkt bei der BAFA.

Branchenreferenzen

Industrie & Handwerk

  • Maschinenbauer
  • Montage-Unternehmen
  • Metallverarbeiter
  • Ingenieurbüros
  • Gesundheitshandwerker
  • Gebäudereiniger
  • KFZ-Werkstätten
  • Medizintechnik-Unternehmen
  • Fertighausbauer

B2B Dienstleistungen

  • Handel und Vertrieb
  • Inkasso-Unternehmen
  • Versicherungsmakler
  • Personalvermittler
  • Arbeitnehmerüberlassungen
  • Druckdienstleister
  • Multimedia-Agenturen
  • Beratungsunternehmen
  • Zertifizierungsgesellschaften

Bildung & Institutionen

  • Schulungsunternehmen
  • Meisterschulen
  • Coaching-Anbieter
  • Fachhochschulen
  • Behindertenwerkstätten
  • Handwerkskammern
  • Innungen
  • Kreishandwerkerschaften
  • Gewerbeförderer
  • Gemeinnützige Vereine